Hormonsprechstunde Göttingen

Prof. Dr. med. Dr. Bernd Hinney               email    

Sonstige hormonelle Kontrazeptiva

Name

Firma

Anzahl pro Packung

Wirkstoff

mg/ Pille

Kosten für ca. 3 Monate

Minipillen

 

 

 

 

 

 

Cerazette® 

(MSD Sharp & Dohme)

28

Desogestrel

0,075

3 x 28

37,13 €

Jubrele® 

(MSD Sharp & Dohme)

28

Desogestrel

0,075

3 x 28

25,00 €

Damara® 

(Madaus)

28

Desogestrel

0,075

3 x 28

25,30 €

Cyprella® 

(Stada)

28

Desogestrel

0,075

3 x 28

30,01 €

Evakadin®

(Dr.Kade Besins)

28

Desogestrel

0,075

3 x 28

21,34 €

Microlut® 

(Schering)

35

Levonorgestrel

0,03

3 x 35

30,63 € 

28 mini® 

(Jenapharm)

28

Levonorgestrel

0,03

3 x 28

30,63 € 

 

 

 

 

 

 

 

3-Monatsspritzen

 

 

 

 

 

 

Depo-Clinovir® 

(Pharmacia)

1

MPA

150 i.m.

 

30,71 €

Noristerat®

(Schering)

1

Norethisteronenantat

200 i.m.

 

29,70 € 

Sayana®

(Pfizer)

1

MPA

104 s.c.

 

34,94 €

 

 

 

 

 

 

 

Depotpräparate

 

 

 

 

Kosten für 3 bzw. 5 Jahre

Implanon® 

(Nourypharma)

1

Etonogestrel

68

3 J.

198,81 €

Mirena®

(Schering)

1

Levonorgestrel

52

5 J.

195,35 € 

 

 

 

 

 

 

 

Postkoitalpillen

 

 

 

 

Kosten pro Anwendung

PiDaNa® 

(HRA Pharma)

1

Levonorgestrel

1,5

 

17,84 €

EllaOne

(HRA Pharma)

1

Ulipristalacetat

30

 

35,30 €

  • Vergleichbar mit der Minipille ist das subdermale Gestagenimplantat (Implanon®).
    Das Gestagen Etonogestrel (Desogestrelderivat) wird über einen Zeitraum von drei Jahren kontinuierlich frei gesetzt. Die Wirkungen und Nebenwirkungen entsprechen weitgehend der Minipille Cerazette®. Allerdings ist die kontrazeptive Sicherheit wesentlich besser, da Anwendungsfehler nicht vorkommen. Der Pearl-Index wird z. Zt. mit 0 angegeben. Vor Insertion des Implantats ist die etwa 3monatige Anwendung der desogestrelhaltigen Minipille (Cerazette®) empfehlenswert, unerwünschte Nebenwirkungen können auf diese Weise rechtzeitig festgestellt werden.

    NuvaRing® (Organon), circlet® (Pfizer)

    Der Ring wird von der Frau selbst in die Scheide eingelegt und verbleibt dort 21 Tage. In dieser Zeit werden über eine Membran täglich 15µg Äthinylöstradiol und 120 µg Etonogestrel freigesetzt. Nach 7tägiger Pause wird ein neuer Ring eingelegt. Hinsichtlich der Wirkungen und Nebenwirkungen entspricht der Ring weitgehend einem niedrig dosierten Ovulationshemmer (z. B. Lovelle). Allerdings entfällt der metabolische First-Pass-Effekt in der Leber, weiterhin wird der Magen-Darm-Trakt umgangen. Einnahmefehler werden mit diesem System reduziert.
    Eine Dreimonatspackung kostet 47,95 bzw. 47,77 €.

    Evra®Verhütungspflaster der Firma Janssen-Cilag

    Das Pflaster ist 4,5 x 4,5 cm groß und sehr dünn, es kann auf Bauch, Außenseite des Oberarms, Oberkörper (außer im Brustbereich) oder Gesäß aufgeklebt werden. Das Pflaster muss alle 7 Tage gewechselt werden. Nach der dritten Anwendungswoche folgt eine “pflasterfreie” Woche, in der es zur Abbruchblutung kommt.
    Die Wirkungen und Nebenwirkungen entsprechen einem Ovulationshemmer. Täglich werden etwa 20 µg Äthinylöstradiol und 150 µg Norelgestromin (NGMN) abgegeben. NGMN ist ein Metabolit von Norgestimat und damit dem Norgestimat vergleichbar.
    Unerwünschte Schwangerschaften sind unter Evra® vor allem bei Frauen mit einem Körpergewicht > 90 kg aufgetreten. Diesen Frauen ist das Pflaster daher nicht zu empfehlen.
    9 Pflaster (für 3 Monate) kosten 39,42 €.

    Lisvy® ist ein neues Verhütungspflaster der Firma Gedeon Richter.

    Das Pflaster misst im Durchmesser 3,7 cm und enthält 0,55 mg Äthinylöstradiol und 2,1 mg Gestoden. Täglich werden 13 µg EE und 60 µg Gestoden freigesetzt. Das Pflaster muss alle 7 Tage gewechselt werden. Nach der dritten Anwendungswoche folgt eine “pflasterfreie” Woche, in der es zur Abbruchblutung kommt.
    9 Pflaster (für 3 Monate) kosten 42,08 €.

     

Neue Studien haben ein gegenüber niedrig dosierten Levonorgestrel-haltigen Pillen erhöhtes Thromboserisiko bei Verwendung des Verhütungsringes  und -pflasters gezeigt (siehe Thromboserisiken).